Aktuelles - Grosse Schweizer Sennenhunde im VDH, Asman und Rosalie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

31.10.2022

Knuth vor der Kohlereschlucht & Kim aus der Wistedter Rappelkiste.........












............konnten sich gut leiden und haben sich verpaart. Nun leben sie in der Hoffnung, daß sich die "Mühen" gelohnt haben und die Aktion, im wörtlichen Sinne gefruchtet hat.
Wenn dem so ist, darf sich Ende de Jahres auch das Frauchen freuen. Zur Zeit befinden sich die Spermien im Wettstreit miteinander, um die besten Plätze.
Und die Eizellen warten!



03.11.22
Die Eizellen werden im Eileiter befruchtet. Der lange Weg der Eizellen durch den Eileiter bis in die Gebärmutter, wo sie erst in gut 2 Wochen ankommen, beginnt.



08.11.22
Ca. 8 Tage ist Kim nun tragend. Vorausgesetzt, daß alles geklappt hat. Und wenn dem so ist, was passiert denn jetzt gerade?
Je nachdem, wann die Eizellen befruchtet wurden, haben sie sich jetzt so oft geteilt, daß sie nun wahrscheinlich aus 16 oder 32 Zellen besteht.
Damit dürfen sich die ehemaligen Eizellen nun Embryonen nennen. Sie sind immer noch auf der Anreise mit Ziel Gebärmutter, was auch die nächsten Tage noch so bleibt.



13.11.22
Heute ist KIM, hoffen wir, seit 14 Tagen tragend. Das ist nun schon fast ein Viertel der Tragezeit. Und doch erreichen die Embryos, die immer noch lediglich einen Zellhaufen darstellen, jetzt erst die Gebärmutter. Sie sind jetzt einen knappen mm groß und in den nächsten Tagen beginnen sich die Anlagen für Kopf, Wirbelsäule und den Organen zu bilden. Und ein paar Tage noch, dann nisten sich die Embryonen in die Gebärmutterschleimhaut ein und allmählich beginnt ein rasantes Wachstum.






17.11.2
Nun haben wir schon den 18. Tag. Damit haben die Embryos die Gebärmutter erreicht. Noch etwas außer Atem, gilt es nun sich ein lauschiges Plätzchen in der Gebärmutterschleimhaut zu suchen, wo sie sich dann bereits morgen einnisten sollten. Dabei muss beachtet werden, genügend Platz zum Geschwisterchen zu lassen.
Rückt man sich zu dicht auf die Pelle, muss einer gehen. Wer geht wird dann resorbiert, wie daß ganz nüchtern bezeichnet wird. Dann war der ganze Weg völlig für die Katz. Die Embryonen sind nun ca 4mm groß und könnten rein optisch alles mögliche sein.
Nächste Woche geht es ja mit Kim zum Ultraschall, dann wissen wir ob tragend oder nicht. Aber rein subjektiv würden wir sagen, sie ist schwanger. Die Indizien dafür: Sie ist 24/7 verfressen. Kein Krümel am Boden wird übersehen. Sie wirkt recht entspannt und hat einen riesigen Kuschelbedarf. Dem wird spätestens abends in einem ungeheuren Ausmaß, rechts Frauchen, links Herrchen, entsprochen. Wenn es dann in ein paar Wochen sogar noch satt zu fressen geibt. was will man mehr?



25.11.22

Seit heute ist es "amtlich". Kim ist tragend !
Heute Vormittag ging es für Kim zum Ultraschall und unsere Vermutung, daß Kim tragend ist, wurde bestätigt. So verschmust und verfressen wie sie ist, war
daß auch kaum anders vorstellbar. Hier ein Bild vom Ultraschall. Auf der rechten Hälfte der dunkle Fleck ist die Eiblase. Das J drinnen ist der Embryo, heute 1,5 cm messend. Die Eiblase
hat einen Durchmesser von ca. 2,5 cm.  



Es entwickeln sich gerade Schädel und Kiefer. Auch Wirbelsäule und die Extremitäten sind bereits angelegt.
Fast alles was den Hund später ausmacht, ist nun bereits angelegt. Selbstverständlich muss sich alles erst noch entwickeln und reifen, aber die Anlagen sind schon mal da.

Zwischen Weihnachten und Neujahr wird es dann vermutlich kleine Welpen geben. Aber bis dahin ist noch etwas Zeit, die aber auch genutzt werden muss. Der Bauplan für die Kleinen ist
eng getaktet. Beinahe die halbe Zeit der Trächtigkeit ist um und gerade mal 1,5 cm  sind geschaft.

Fo
rtsetzung folgt!









13.Oktober.2022

Der 13. Oktober ist Antonias Geburtstag. Und für sie ist es jetz schon der 12. Geburstag.
Für so einen großen Hund sind 12 Jahre schon ganz ordentlich, was eigentlich ziemlich untertrieben ist. Eigentlich ist sie schon ein wenig Metusalem.
Das Laufen ist sicherlich nicht mehr ganz so geschmeidig wie in jüngeren Jahren, da macht sie Herrchen Konkurenz, nur das der noch nicht zu den Metusalems gehört.
Aber sie ist dann halt auf kürzerer Strecke gern unterwegs und Appetit ist auch immer da. Außerdem halten sie ihre zwei Töchter und die Enkelin Oliv auf trab. Das ist auch schon etwas und hält sie mit Sicherheit geistig jung.
Zum ersten Mal überhaupt zu den Hundegeburtstagen hier bei uns, gab es eine Torte. Ganz allein nur für Antonia.


















4. September 2022

Landesgruppenschau im Hamburg - Rahlstedt

In Rahlstedt nahmen Olli und Oliv teil. Sie sind Kinder unserer Kim und "Pepone vom Schleicherteam" und traten in der Jüngstenklasse an.
In der Jugendklasse nahm Noella teil, eine Tochter von underer Janne und "Knut vor Kohlereschlucht"

Noella hat zusammen mit ihrer Besitzerin eine eine tolle Vorführung gezeigt und ein V1 erhalten:










Olli, Vollbruder von Oliv, wurde ebenfalls super vorgestellt. Und das besondere dabei ist, daß es für beide eine Premiere war.
Olli hat ein VV1 erhalten. Wir sind hochgradig gespannt, was da noch so die Zukunft bringt.















Oliv ist wie Olli in deer Jüngstenklasse gestartet und hat sich ebenfalls von ihrer besten Seite gezeigt. Auch diese Vorführung wurde mit einem 1. Platz belohnt.

                                                                    






Es war also wirklich ein erfolgreicher Tag für die Wistedter Rappelkiste.
3 x teilgenommen - 3 x ganz vorn!


Letzte Seite - Seitenanfang - Nächste Seite

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü